Archiv des Autors: Ludwig Watzal

Über Ludwig Watzal

Studium der Politischen Wissenschaft am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin (Dipl. Pol.); der Internationalen Beziehungen an der University of Pennsylvania in Philadelphia (M.A.); der Philosophie an der Hochschule für Philosophie S. J. in München (M.A.); und der Katholischen Theologie in Würzburg; Wiss. Mitarbeiter für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen an der Universität der Bundeswehr in München; Promotion zum Dr. phil. ebenda; 1986 – 2016 Mitarbeiter der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) in Bonn; 1986 – 2008 Redakteur der Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“, der Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“. Auf Druck der jüdisch-zionistischen Lobby und ihrer deutschen Helfershelfer, die eine regelrechte Hetz- und Verleumdungskampagne initiiert haben, straf“umgesetzt“ in den FB Förderung; nach zwei Jahren Wechsel in den FB Extremismus. 2000 – 2006 Lehrauftrag in Politikwissenschaft am Seminar für Politische Wissenschaften der Universität Bonn; Zur Zeit Redakteur und freier Journalist; Publikationen für einige englischsprachige Websites in den USA, Kanada, Australien und dem Fernen Osten.

Killing and Bombing Palestinians seem to be Fun for Main Street Israelis

The British journalist Abby Martin became the target of a smear campaign by a Zionist propaganda organization called „StandWithUS,“ which operates on a 9 million Dollar budget and under instructions of the Israeli government. Martin’s latest report, which shows were the real inciters are,  made her in the eyes of these right-wing Zionist a „notorious anti-Semite.“ It’s shocking how the so-called man in the street loves to kill or bomb Arabs into oblivion.

Ronnie Barkan seems the only reasonable voice in Israel.  „Israel is Jewish like South Africa was white.“ This characterization of Israeli society takes the biscuit. There is no real left in Israel except a dozen or so anti-Zionists. There are self-proclaimed leftist or pretended liberal Zionist who debate among themselves whether there should be a „Greater Israel“ or a small Israel without Arabs.  This self-styled leftist just sugar-coat their racism and supremacy.  For these so-called left-wingers, the only problem is that „we“ haven’t finished the job like Benny Morris used to say in his infamous interview with the then time PM Ehud Barak.

For Western democracies, it’s a sad commentary on accepting a whispering campaign against the journalist Martin by Zionist extremists who don’t want to admit the reality of Israel, which is an occupier, an ethnocentric and racist state but no democracy. How long do we accept this political trash by the Zionist Lobby?

The State of Palestine Goes Poof

The State of Palestine Goes Poof!

In an interview with the Egyptian Capital Broadcasting Center (CBC), Palestinian President Mahmoud Abbas doesn’t see a Palestinian State in the offing.

Despite President Trump’s efforts to restart peace negotiations between Israel and the Palestinian Authority, the chances of such a reboot are gloomy. According to Abbas, Israel’s PM Benjamin Netanyahu has blocked a future Palestinian state.

The right-wing Netanyahu government doesn’t want peace and refuses the recognition of the existence of the Palestinian people, said Abbas. Despite the rejectionism of the right-wing Israeli government, Abbas is still optimistic about the founding of a State. “We’re building the Palestinian state brick by brick, and it will take time,” and it wouldn’t happen anytime soon.

Netanyahu always argues against a restart of negotiations. One time, it’s the alleged incitement against Israel; another time is the founding of Palestinian „terrorists“ who committed attacks on the Israel occupation forces. The US and Israel considering it as „supporting terrorism.“ These accusations, however, are far-fetched considering Israel’s daily terror against the Palestinian people as a whole.  Weiterlesen

„Feindbild Russland“ oder „Was will Putin?“

Kein anderes Land oder dessen Präsident wird seit Jahren in den USA und in Westeuropa so dämonisiert wie Russland und dessen Präsident Vladimir Putin. Die Russophobie war zwar schon immer im Westen vorhanden, erreichte jedoch nach dem US-Putsch in der Ukraine und der demokratischen Loslösung der Krim unerreicht Höhen. Die westlichen Medien brennen seither ein Feuerwerk der Verleumdung, Desinformation und Propaganda gegenüber Russland und Putin ab, das alles bisher Gekannte in den Schatten stellt.

Jüngstes Beispiel dieser unsäglichen Schmierenkomödie ist der so genannte Vorwurf, Russland habe Informationen von den Computern der Demokratischen Partei und ihrer Spitzenkandidatin Hillary Clinton gehackt sowie die US-Wahlen manipulativ beeinflusst. Seit über einem Jahr erheben die USA diesen Vorwurf, ohne bisher auch nur einen einzigen Beweis vorgelegt zu haben, trotz der Arbeit von 17 US-Geheimdiensten.  Weiterlesen

Kontrollverlust

Trotz beispielloser Verluste bei der Bundestagswahl machen Angela Merkel, Horst Seehofer und Martin Schulz so weiter, als sei nichts geschehen. Von einer Parteirebellion gegen diese Looser ist noch nichts zu hören. Trotz massivster Propaganda der Staats- und Konzernmedien konnte der Kontrollverlust über einen erheblichen Teil des Wahlvolkes nicht verhindert werden, die Merkel & Co. für deren verursachten Kontrollverlust abgestraft haben.

In dem überaus brisanten Buch von Thorsten Schulte, einem ehemaligen CDU-Mitglied, geht es aber um eine andere Art des Kontrollverlustes, und zwar dem der Regierung bei der so genannten Euro-Rettung, der Energiewende und der organisierten Masseneinwanderung von weit über einer Million Menschen ohne jegliche Kontrolle. Neben ihrem Dummspruch „Wir schaffen das“, zeigt folger Satz ihre völlig Gleichgültigkeit gegenüber dem eigenen Land: „Ist mir egal, ob ich Schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“  Weiterlesen

Merkel sollte gestürzt werden!

Wie lange will sich das Land diese Frau noch antun?

Noch Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Koalitionsanhängsel SPD haben krachende Niederlagen bei der Bundestagwahl 2017 eingefahren. Wer den frenetischen Beifall für Merkel im Konrad-Adenauer-Haus mit verfolgen musste, wähnte sich im falschen Film. Die bestellten CDU-Claqueure verhielten sich wie weiland die SED-Jubel-Perser. Die Szene war einfach nur surreal, ja gespenstisch.

Ähnlich bedröppelt ging es im Willy-Brandt-Haus zu, als der EU-Apparatschik Martin Schulz vollmundig verkündete, er wolle weiter SPD-Vorsitzender bleiben, um die sozialdemokratischen „Brüder zur Sonne zur Freiheit“ zu führen. Wenn die SPD sich nicht seiner schnellst entledigt, könnte sie endgültig zur Splitterpartei werden, die um die Zehn-Prozent-Marke herumkrebst. Bei der Staffage in der SPD-Zentrale fiel der sauertöpfisch-dreinblickende Ralf Stegner gar nicht mehr auf. Die SPD will in die Opposition gehen, meinte Schulz. Ob sein Wort in der Partei noch etwas gilt, muss abgewartet werden. Letztendlich würde die SPD politisch mit jedermann/frau ins Bett steigen, wenn es um den Machterhalt geht.

Auch das Zusammentreffen der so genannten „Elefantenrunde“ hatte etwas Komödienhaftes an sich. Merkel drosch wie üblich ihre emotionslosen, monotonen und inhaltsleeren Phrasen, und Schulz wähnte sich immer noch im Wahlkampfmodus. Seine bissigen Kommentare waren völlig unglaubwürdig, da die SPD in den letzten vier Jahren mit dem Merkel-Regime durch Dick und Dünn gegangen ist.   Weiterlesen

Hillary Clintons Eitelkeit und Selbstüberschätzung in „What Happened“

Wie es scheint, hat Hillary Clinton immer noch nicht verstanden, was am 8. November 2016 passiert ist. Dass kaum Vorstellbare war eingetroffen: Das amerikanische Volk wollte sie nicht als 45. US-Präsidentin, was für ein Segen für Amerika.

Hillary Clinton war schon immer Spitze darin, anderen – außer sich selbst – die Schuld in die Schuhe zu schieben. So macht die Verliererin Donald Trump, die Konservativen, Wahlbetrug, die Bedauernswerten (deplorables),  Russische Hacker, Sexismus, Frauenfeindlichkeit, selbst Barack Obama, das Amerikanische Wahlsystem, Bernie Sanders, den Klimawandel, Wassermann-Schultz und alle anderen für ihre Wahlniederlage verantwortlich nur nicht sich selbst und ihre korrupte Umgebung.

Mit dieser schrägen Botschaft tingelt sie durch die Medien und einige Kirchengemeinden, um aus ihrem absolut wertlosen Buch Kapital zu schlagen. Dass die Medien sich dafür prostituieren, zeigt die Verkommenheit dieser Klasse. Bevor Hillary Clinton alle anderen für die Niederlage verantwortlich macht, sollten sie und ihr Ehemann Bill vor ihrer eigenen Tür kehren und den eigenen Augiasstall ausmisten.  Weiterlesen

Trump attacks North Korea and Iran at the UN

Trump and Netanyahu on their Way to War.

Donald Trump’s appearance before the General Assembly of the United Nations could have been a rare highlight of his chaotic young presidency. If Trump had just repeated his inauguration address, the audience would have burst out in gales of laughter. Instead, they countered his bluster not only against North Korea and Iran but also against the UN body as a whole with broad silence. Trump tried to be serious, but instead, he presented himself as the most dangerous President ever in US history. He went after the North Korean regime as the devil himself would run it. The Iranian government followed suit. In the bashing and demonization of other governments, the US has always been top. That America comes „first“ and that his administration has been successful were among his nicest bravados.

Trump spoke exactly the truth about his nation. „Rogue regimes represented in this body not only support terrorists but threaten other countries and their people with the most destructive weapons known to humanity.“ Don’t the US support terrorist regimes such as the Saudi and the Israeli ones, which threatens other nations and peoples with annihilation and spread terrorism in the region and the Saudi case worldwide? Haven’t the US caused havoc to Afghanistan, Iraq, Libya, Syria, and Yemen?  Weiterlesen

Kölner SPD will Antrag gegen BDS-Bewegung im Stadtrat einbringen

Selbst der Rechtszionist Shimon Stein hat den Durchblick!

Nach Frankfurt, München und Berlin plant nun auch die Kölner-SPD Fraktion einen Antrag zur Abstimmung zu stellen, der die zivilgesellschaftliche BDS-Bewegung kriminalisieren soll. BDS ist eine demokratische Bewegung, die auf friedlichem Weg Unternehmen auffordert, ihr Engagement und ihre Investitionen aus den völkerrechtswidrigen Siedlungen zu beenden und die Waren, die dort hergestellt werden, nicht weiter zu vertreiben bzw. zu boykottieren. BDS ist weder antisemitisch noch bestreitet sie das „Existenzrecht“ Israels. Die BDS-Bewegung ist auch keine obskure Bewegung, sondern sie ist weltweit aktiv, insbesondere in den USA und in Europa.

Beide Vorwürfe dienen sowohl der CDU als auch der SPD als Vorwand, um die Bewegung zu diskreditieren und zu kriminalisieren. BDS beinhaltet keinen „Judenboykott“,  boykottiert nicht die Juden. Es wird nur dazu aufgerufen, das brutale israelische Besatzungsregime solange zu boykottieren, bis Israel die Besatzung beendet und seine kolonialistischen Siedler ins Kernland zurückführt.  Matthias Jochheim hat hierzu in einem Interview klar Stellung genommen.

Dass diese grundgesetzwidrigen Anträge zur Einschränkung der Meinungsfreiheit aus eigenem Antrieb eingebracht worden sind, können nur politische Naivlinge glauben. Alle Parteien stehen unter massiven Druck der zionistischen Israellobby und müssen deren Wünschen Folge leisten. Alle Parteien haben bisher Lehrgeld bezahlen müssen. Die SPD kann davon ein besonderes Lied singen.  Weiterlesen

Israel’s Torture of Palestinian Children

The Australian film shows the cruelty, brutality, and injustice of the Zionist occupation regime.  Against any such a system, the UN Security Council would decide on sanctions, but in the case of Israel, the UNSC keeps silent. What the Zionist occupation regime is doing against the children of the Land of Palestine is indeed unconscionable and repugnant. The military courts, which indict Palestinians are a travesty of justice.  The occupation of Palestine must disappear immediately.  Isn’t it funny that Zionists, most of them are non-believers, pretend that God has promised the Land of Palestine to the Jewish people?

What the Zionist occupation regime is doing against the children of the Land of Palestine is indeed unconscionable and repugnant. The military courts, which indict Palestinians are a travesty of justice.  The occupation of Palestine must disappear immediately.  Isn’t it funny that Zionists, most of them are non-believers, pretend that God has promised the Land of Palestine to the Jewish people?

Der australische Film zeigt die Grausamkeit, Brutalität und Ungerechtigkeit des zionistischen Besatzungsregimes. Gegen ein solches System würde der UN-Sicherheitsrat Sanktionen verhängen, aber im Fall von Israel schweigt das Gremium.

Was das zionistische Besatzungsregime gegen die Kinder des Landes Palästina unternimmt, ist in der Tat skrupellos und widerwärtig. Die Militärgerichte, die Palästinenser verurteilen, verhöhnen die Gerechtigkeit. Die Besetzung von Palästina muss sofort verschwinden. Ist es nicht lustig, dass die Zionisten, die meisten von ihnen nichtgläubig, vorgeben, dass Gott das Land Palästina dem jüdischen Volk versprochen hat?

What Happened to Hillary Clinton?

It seems as if Hillary Clinton hadn’t grasped what happened on 8 November 2016 when she lost the election to Donald J. Trump. „What Happened“ blames everybody else for the defeat except the loser, Hillary Rodham Clinton. That is why the book belongs to the category of Science Fiction.

The author’s primary concern is her apology and the finger-pointing at others. She blames Trump, the Conservatives, Voter Fraud, Angry Voters, the Deplorable, Russian Hackers, Sexism, Misogyny, Barack Obama, the Electoral System (College), Bernie Sanders, Climate Change, Wassermann-Schultz and all the rest of the crowd. With this message, she hoofs through churches and the main networks where her friends give her a helping hand for her empty talk. Why doesn’t she and her husband Bill put their own house in order before blaming everybody else?

Why didn’t she shed some light on the murder of Seth Rich who worked for the Democratic National Committee (DNC) and was executed on 10 July 2016? Why did her husband Bill tried to meet with the then time Attorney General Loretta Lynch at the airport in Arizona in camera but was spotted by a local reporter? Why did her campaign and the Clinton-controlled  DNC steal the Primaries from Bernie Sanders? Why did Clinton speak to Wall Street Banksters differently that in public? Why did she call rural Americans contemptibly „Deplorable“? Why did use her private server as Secretary of State knowing it was illegal? What did she want to cover up? Why didn’t talk about the tons of money the Saudis donate to the Clinton Foundation? Which benefits has she granted to them?

The Basket of the real Deplorable!

Clinton still has the guts to blame „Russian hacking“ or former FBI Director Comey’s handling of her scandal as main reasons for her loss. It’s the first anniversary of the ridiculous claim that Russia meddled in the election. So far, neither the 17 Intelligence Agencies nor Special Prosecutor Mueller came up with the slightest evidence, although the media or the Clintons spread this lie as a fact.

„What Happened“ is whiny, self-centered,  without distant and dull. One gets the impression as if a spoiled high school brat didn’t get its way. At every page, she reflects her vanity how great she is and what the American People missed not having put her into the White House. Thanks to the „Deplorable“ that she didn’t get there. God forbid a translation into other languages.

By the way; Amazon is just deleting tons of critical reviews of Hillary Clinton’s highly problematic book, and they block further critical reviews. Everybody should protest.